Archivmigration – wenn sich Archive nach einem neuen Zuhause umsehen müssen

Montag, der 19. Februar 2018Chronos, Datenbankarchivierung

Was tun, wenn Ihre Archive auf einem Storage-System abgelegt sind, dessen Support und Wartung in naher Zukunft nicht mehr unterstützt werden? Die Datenbankarchivierungs-Experten der CSP GmbH & Co. KG in Großköllnbach begleiteten kürzlich einen solchen Fall bei einem großen Unternehmen aus der Energiewirtschaft

 

Chronos DB Archivmigration

Das Storage-System EMC Centera wird demnächst vom Betreiber Dell abgeschaltet. Deshalb musste sich der Energie-Riese dringend nach einem neuen, zuverlässigen Archiv-Ablage-System umsehen. Doch wie lassen sich Archive schnell und vor allem unverändert, so wie es der Gesetzgeber vorschreibt, von einem Server auf einen anderen umziehen?

 

So funktioniert der Umzug auf ein neues Storage-System

 

Die Möglichkeit zur Archivmigration, die die Datenbankarchivierungs-Software Chronos bietet, verhalf dem Energie-Unternehmen zum einfachen Umstieg auf ein neues Storage-System. Durch eine Migrationsanalyse wurde zuvor festgestellt, welche und wie viele Archive migriert, das heißt auf ein neues Storage-System umgezogen werden müssen, und um welchen Zielserver es sich handelt. Dies ermöglicht eine reibungslose Archivmigration. Die integrierte Hashcode-Prüfung, die bei der Migration stattfindet, garantiert, dass die Archive im Umzugsprozess nicht verändert werden. Eine revisionssichere Aufbewahrung der Archive wird so weiterhin gewährleistet.

 

Diese Storage-Systeme werden aktuell von Chronos unterstützt

 

Mit Chronos ist es möglich, Archive im Zuge der Migration auf verschiedensten Speichertechnologien abzulegen. Aktuell sind dies unter anderem AmazonS3, EMC ECS, FastLTA Silent Cubes und lokale Filesysteme. Durch den dynamischen Aufbau der Datenbankarchivierungs-Software können, je nach Kundenanforderungen, Storage-Systeme mithilfe eines Adapters angebunden werden.

 

Wann Sie über eine Archivmigration nachdenken sollten

 

Eine Archivmigration macht immer bei der Abschaltung eines Storage-Systems Sinn. Werden Wartung und Support zwar weiterhin sichergestellt, sollte dennoch frühzeitig ein Umstieg auf ein zeitgemäßes Storage-System in Betracht gezogen werden. Andernfalls können Kapazitätsengpässe für nachfolgende Archivierungsprojekte drohen. Auch bei zu hohen Kosten eines verwendeten Storage-Systems gilt es, sich Gedanken um einen Umzug seiner Archive zu machen.

 

In diesem Video finden Interessierte weitere Informationen über Chronos.