fbpx

Zertifizierung zum AWS Certified Solutions Architect

Donnerstag, der 18. März 2021Allgemein

    Um die Amazon Web Services, kurz AWS, kommt mittlerweile kaum mehr ein Unternehmen herum, das mit der Cloud arbeitet. Mit über 200 Services ist es die umfassendste und weltweit am häufigsten genutzte Cloud-Plattform. Unser Kollege Ben hat sich nun bei AWS zum Solutions Architect zertifizieren lassen.

     

    AWS-Solutions-Architect CSP

     

    CSP: Ben, wie lief deine Zertifizierung?

     

    Ben: Sehr gut! Über einen Onlinekurs konnte ich das grundlegende Wissen in der Thematik aufbauen. Um dieses zu vertiefen, bietet Amazon diverse Whitepaper und FAQs zu seinen Services an. Da theoretisches Wissen alleine für die Zertifizierung nicht ausreicht, habe ich zudem praktische Erfahrung gesammelt, indem ich möglichst viele Systeme selbst in AWS aufgesetzt habe. Für die Vorbereitung auf die Prüfung habe ich seit Jahresanfang etwa 120 Stunden investiert. Den Großteil konnte ich während meiner Arbeitszeit bei CSP machen. Privat habe ich mich dann hin und wieder noch mehr mit AWS beschäftigt und Probeprüfungen gemacht.

     

    CSP: Was bringt dir das Zertifikat, das du nun bekommen hast?

     

    Ben: Ich habe nun vertieftes Wissen über einen großen Teil der Services von AWS, deren Einsatzbereiche und Konfiguration sowie in der Planung von cloudbasierten und hybriden Systemen. Dabei geht es beispielsweise darum, wie ein Netzwerk in AWS aufgebaut werden muss, um die Sicherheit der Produkte zu gewährleisten. Oder welche Services, unter anderem aus den Bereichen Server, Speicher und Netzwerk, für unseren Einsatzzweck die richtigen sind, um die Verfügbarkeit und Zuverlässigkeit zu garantieren und gleichzeitig die Kosten zu optimieren. Für unsere Produkte bringt es natürlich den Vorteil mit, dass wir diese künftig auch in der Cloud bereitstellen können.